Matthias Eberl
Dem neuen Bundesbeauftragten für Datenschutz, Ulrich Kelber, könnt ihr nun auch bei Mastodon folgen:

Ulrich Kelber (@ulrichkelber@bonn.social)

15 Beiträge, 2 Folgt, 574 Follower · Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Informatiker, MdB 2000-2019, Parlamentarischer Staatssekretär a.D., hier privat unterwegs
Matthias Eberl
Bei der SZ haben sie ein schönes eigenes CMS für Scrollytelling gebaut. Es wechselt wie Pageflow zwischen Vollformat und Fließtext, wirkt bei letzterem aber eleganter. Hier eine frei verfügbare Story mit dem Tool: https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wirtschaft/deutscher-plastikmuell-verschmutzt-malaysia-e590969/
Früher nutzte man bei der SZ nur textbasierte Scroller, anfangs mit viel Text, z.B. https://gfx.sueddeutsche.de/pages/tiananmen/ (2014). Um den Einstieg in Videos zu erleichtern, trug man später Teile des Text sehr clever ins Video, wie in dieser Story 2017: https://gfx.sueddeutsche.de/apps/5885d7a07b38d49f09517a2b/www/

Einen Einblick in die Entwicklungsredaktionen von BR und SZ gibt Kollege Thomas Mrazek hier: https://www.bjv.de/sites/default/files/megazine3/BJV_Report_5_18/index.html#page=17
Matthias Eberl
Bei der @SZ haben sie ein schönes eigenes CMS für Scrollytelling gebaut. Es wechselt wie @pageflow_io zwischen Vollformat und Fließtext, wirkt bei letzterem aber eleganter. Hier eine frei verfügbare Story mit dem Tool:
Vor gut drei Jahren haben wir in der @SZ-Entwicklungsredaktion mit #VisualStorytelling begonnen. Für die ersten Geschichten haben wir Wochen gebraucht, jetzt haben wir ein selbstgebautes CMS - und wir sind schneller. In der vergangenen Woche ist zum Beispiel das passiert👇

@pageflow_io @sz #visualstorytelling
Matthias Eberl
In meinem Schnittprogramm gibt es die Videoqualität "Wirtschaft" - das ist eins schlechter als "Standard".
Matthias Eberl
"Tying the future of journalism to a tech or social media levy shackles the two even closer together, making a already dangerously codependent relationship even less healthy—and potentially compromising journalism in the eyes of readers." https://www.cjr.org/opinion/no-facebook-shouldnt-fund-journalism.php
Matthias Eberl
Wir fördern innovative Projekte von #Medienprofis! Du hast die Idee für ein praktisches #Tool, einen kreativen #Prototyp oder eine innovative #Technologie für die Medienwelt von morgen? Dann bewirb dich bis zum 3. März bei uns: https://www.miz-babelsberg.de/innovationsfoerderung-medienprofis #Förderung #Finanzierung

Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) | Potsdam - Förderung für Medienprofis

Das MIZ bietet Förderung für Medienprofis bei der Entwicklung und Umsetzung innovativer Medienprojekte an den Schnittstellen von TV, Hörfunk und Online-Medien.
#medienprofis #tool #prototyp #technologie #förderung #finanzierung
Matthias Eberl
Passend dazu: #Podcast mit @kattascha über den Umgang mit Daten bei #Netflix.So wird dort u.a.festgehalten,zu welchem Zeitpunkt man Filme stoppt,vor- od.zurückspult, frei nach dem Motto:Netflix weiß,wie oft man sich welche Szene in nem Film angeschaut hat.

Was Onlinefirmen über uns wissen

Du findest dieses eine Sexszene in diesem einen Liebesfilm super schön, spulst zurück und schaust sie dir nochmal an. Bekommt ja keiner mit... falsch.
#podcast @kattascha #netflix #netflix.so
Matthias Eberl
Schon irre, wie sich ganze Branchen nicht mal an die einfachsten Auskunftspflichten halten. Ohne die DSGVO und die Datenschutzbehörden wären die Verbraucher völlig der Willkür der großen Player ausgeliefert.
[UPDATE]Today we filed a wave of complaints against 8 streaming services like @netflix, @Spotify, @daznglobal, @YouTube or @AppleMusic over structural violations of the #RightToAccess under #GDPR
⏩ Details: https://noyb.eu/access_streaming/
⏩ Press release:

https://noyb.eu/wp-content/uploads/2019/01/PA_st_EN.pdf
@netflix @spotify @daznglobal @youtube @applemusic #righttoaccess #gdpr
Matthias Eberl
Da kommt noch was: Die Collection #1 mit 87GB, die @troyhunt erfasst hat, ist nur der Anfang, bei dem MEGA-Leak sind fast 1TB Logins drin. Der eine Kriminelle hat sich offenbar geärgert, dass der Ukrainer seine Sammlungen mitverkauft - und alles kostenlos geleakt.

@troyhunt
Matthias Eberl
Ohje ... ein bisschen Internet-Geschichte aus Anlass #Seehofer, weil man etwas Falsches nicht noch falscher machen muss (Thread) #seehofer
Matthias Eberl
Freut Ihr Euch über ein E-Mail-Konto mit nahezu unbegrenztem Speicherplatz? Nutzt Ihr IMAP? Wisst Ihr, was alles im Gesendet-Ordner liegt? https://twitter.com/fiete_stegers/status/1082401658842370048
@ph_reporterpool⁩ @sveckert⁩ @jlstro⁩
Matthias Eberl
Freiheit ist immer die Freiheit der Anderen - nur die, die anderen ein freies Leben als Andere ermöglichen, handeln gerecht.
#magnitz
#magnitz
Matthias Eberl
Freiheit ist immer die Freiheit der Anderen - nur die, die anderen ein freies Leben als Andere ermöglichen, handeln gerecht.
#magnitz
#magnitz
Matthias Eberl
Irgendwie lässt mir das Thema #relotius leider keine Ruhe, daher mal wahllos ein paar Erfahrungen von mir mit Fact-Checker*innen, die nicht für die ~legendäre~ SPIEGEL-Dok arbeiten. Beispiele, die die normale, professionelle Überprüfungstiefe bei ganz banalen Texten zeigen. (1/6)
#relotius
Matthias Eberl
RT TillRaether@twitter "Irgendwie lässt mir das Thema #relotius leider keine Ruhe, daher mal wahllos ein paar Erfahrungen von mir mit Fact-Checker*innen, die nicht für die ~legendäre~ SPIEGEL-Dok arbeiten." (Thread)
https://twitter.com/TillRaether/status/1081523041312612352
#relotius
Matthias Eberl
Gern geschehen :-)
An dieser Stelle thx an @MatthiasEberl, der mich darauf hingewiesen hat, um wie viel detaillierter die Infos im Twitter-Daten-Download jetzt sind.
@matthiaseberl
Matthias Eberl
Schon absurd: Wir Journalisten bauen mit unserem Premiumcontent Follower für uns oder unsere Medienmarken auf. Und Twitter vermarktet die Leserschaft unter diesen Namen z.B. an Saturn, ohne dass wir einen Cent dafür bekommen?
Früher haben Medien Reichweite aufgebaut und diese dann für Werbezwecke verkauft. Heute bauen sie Reichweite auf - und andere verkaufens.

Zum Beispiel Twitter: die verkaufen hier etwa die Follower-Listen von @webstandardat und @futurezoneat an Saturn (aus meinem Daten-Download).

@webstandardat @futurezoneat
Matthias Eberl
Schon absurd: Wir Journalisten bauen mit unserem Premiumcontent Follower für uns oder unsere Medienmarken auf. Und Twitter vermarktet die Leserschaft unter diesen Namen z.B. an Saturn, ohne dass wir einen Cent dafür bekommen? https://twitter.com/WolfieChristl/status/1080435178995105794
Matthias Eberl
Seit heute ist Pixelfed im Fediverse 🤗https://pixelfed.social/p/dansup/23600
Das ist ungefähr so, wie wenn man als Twitter-Nutzer bei Instagram einen Facebook-Post kommentieren könnte, nur ohne Datenschutzprobleme.

dansup posted a photo: 0 likes, comments

Happy Holidays, from Pixelfed. #pixelfed #helloFediverse
#pixelfed #hellofediverse